Vorträge am 17. Februar 2019

Ab 10:30 Uhr werden Vorträge im Camineum der Österreichischen Nationalbibliothek (Josefsplatz) gehalten, die sich mit dem Thema des Welttags beschäftigen. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Details zu den Vorträgen finden Sie hier:
Vorträge 2019 »  (pdf)

Die Vorträge im Überblick
10:30 Uhr  Patrizia Kindl: Machwerke des Wahnsinns und der Vertiertheit
11:00 Uhr  Mag. Dr. Hedy Fohringer: Widerstand im NS-Regime: Zeichen von Menschlichkeit und Mut
11:30 Uhr  Regina Engelmann: Die Roßauer Kaserne: Das Gebäude und seine Geschichte
12:00 Uhr  KR Johann Szegö: Österreichs Weg in die Neutralität
12:30 Uhr  Pause
13:30 Uhr  Dr. Christine Triebnig-Löffler: Orte des Schreckens
14:00 Uhr  Julia Strobl, MA: Aus der Vogelperspektive
14:30 Uhr  Walter Juraschek: Das Jüdische Wien 1938
15:00 Uhr  Mag. Carles Batlle i Enrich: Österreich von Schweizern regiert? Zur angeblichen Schweizer Herkunft der Habsburger Dynastie

Änderungen sind vorbehalten. Das endgültige Programm erhalten Sie direkt am Welttag am 17. Februar.

Bilder: © Österreichische Nationalbibliothek