home
Visit us on facebook open menu close menu

Strauss

Johann Strauss Sohn war mit seinem Walzer »An der schönen blauen Donau« zweifellos der berühmteste der Strauss-Dynastie. Aber schon sein Vater schrieb mit dem Radetzkymarsch jenes Werk, das bis heute den Abschluss des Neujahrskonzertes der Wiener Philharmoniker bildet. Auch die Brüder Josef und Eduard waren, obwohl in anderen Berufen ausgebildet, als Komponisten und Dirigenten erfolgreich.

Wir beginnen beim Musikverein, jährlich findet hier am 1. Jänner das berühmte Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker statt, zu einem wesentlichen Teil erklingen Strauss-Melodien. Weiters spazieren wir zum »feschen Schani«, dem meistfotografierten Denkmal Wiens  im Wiener Stadtpark. Gleich daneben ist der Kursalon angesiedelt, einst Wirkungsstätte des Walzerkönigs und seiner Brüder. Vom Stephansplatz nehmen wir die U-Bahn zum Wohnhaus von Johann Strauss, wo er den Donauwalzer komponierte (Eintritte exklusive).

Dauer: 1,5 bis 2 Stunden

Preis: ab Euro 183,- pro Gruppe, weitere Infos unter Preise/AGB.

» Anfrage/Buchung

Tipp: Wir empfehlen Ihnen auch den Besuch des neuen Strauss Museums, 1090 Wien, Müllnergasse 3. Dieses existiert erst seit kurzem und ist weltweit das erste Museum, das sich mit der Familiengeschichte und dem künstlerischen Schaffen der gesamten Strauss-Dynastie auseinandersetzt (Johann Strauss Vater, Johann Strauss Sohn, Josef und Eduard Strauss).